Autor Thema: Dark Watch; Kapitel 1  (Gelesen 485 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ayira

  • Röstdämon
  • *
  • Beiträge: 351
Re: Dark Watch; Kapitel 1
« Antwort #20 am: 08 Juni 2018, 12:25:29 »
Melissas Antworten können dann bei der Befragung sehr knapp sein. Es fällt ihr schwer, es auszusprechen, verdrängt so gut es geht. Es bereitet ihr Qualen, darüber zu reden. Wenn das authentisch rübergebracht wird, wird die Wiederholung den Leser nicht abschrecken, da du es auf einer anderen Weise bringst. Und da sie ja in der Vergangenheit schon mal ähnliche Erfahrungen machen durfte, kann sie schlicht mit der Dauer der Vernehmung auch etwas "bockig" werden - und einfach nicht mehr wollen.
  • Ich schreibe gerade: Neseret - Atem des Feuergottes

Offline Trippelschritt

  • Erzmagier des Nichts
  • Oberfähnchenaktenmacher
  • Oberdämon
  • *
  • Beiträge: 1.307
    • Pentamuria
Re: Dark Watch; Kapitel 1
« Antwort #21 am: 09 Juni 2018, 11:40:25 »
Du hast immer noch alle Optionen offen. (Das ist übrigens genau der Grund, warum Anfänge so verdammt schwierig sind, wenn man erst einmal anfängt darüber nachzudenken.)

- Du kannst mit der Tat beginnen, dann entfällt die Schilderung des Verhörs.
- Du kannst auch mit der Einlieferung ins Krankenhaus beginnen. Dann erfährt der Leser nichts über die Tat, wohl aber etwas über Auswirkungen.
- Du kannst auch mit dem Verhör beginnen und abbrechen wenn es anfängt langweilig zu werden.

Wähle die Möglichkeit, die Dir am besten liegt. Alle drei beginnen mit etwas, das in direkter zeitlicher Nähe der Tat liegt. Wenn Du es nict herausbekommst, schreibe drei Anfänge und nimm dasn, was Dir am besten gefällt.

Mir geht es zur Zeit ähnlich. Und lass Dir Zeit beim neuen Anfang.

Viel Erfolg
Trippelschritt
  • Ich schreibe gerade: Tamalone, hieß früher mal Ypsilone
Womit kann der alte Vol Jin euch helfen

Offline Schreibsuse

  • Höllenhund
  • *
  • Beiträge: 128
Re: Dark Watch; Kapitel 1
« Antwort #22 am: 11 Juni 2018, 12:10:05 »


Wähle die Möglichkeit, die Dir am besten liegt. Alle drei beginnen mit etwas, das in direkter zeitlicher Nähe der Tat liegt. Wenn Du es nict herausbekommst, schreibe drei Anfänge und nimm dasn, was Dir am besten gefällt.

Mir geht es zur Zeit ähnlich. Und lass Dir Zeit beim neuen Anfang.


Vielen Dank für den Tipp! 2 von 3 möglichen Anfängen hab ich schon. Dann kann ich mir jetzt auch noch die Mühe machen Nummer 3 zu schreiben. Und dann mal schauen!