Autor Thema: Was lest ihr gerade (2016)?  (Gelesen 3370 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Trippelschritt

  • Erzmagier des Nichts
  • Oberfähnchenaktenmacher
  • Oberdämon
  • *
  • Beiträge: 1.318
    • Pentamuria
Was lest ihr gerade (2016)?
« am: 12 Februar 2016, 12:57:13 »
Die Enteckung meines Lebens :victoria: Na ja, oder so ähnlich.

Downton Abbey, The Complete Script

Ich muss natürlich zugeben, dass ich ein absoluter Fan dieser britschen Fernsehserie bin und sie unter schriftstellerischem Aspekt genial finde. Wobei mir der Anteil der exzellenten Schauspieler und der ebenfalls exzellente Regisseur schlecht von der Gesamtleistung zu trennen sind.

Was dieses Buch so wertvoll macht, sind die Kommentare. Der Autor lässt uns in seinen Kopf hineinschauen. Wann hat man schon einmal eine slche Gelegenheit. Ich bin ab-so-lut begeistert.

 :jubel:

Trippelschritt
  • Ich schreibe gerade: Tamalone, hieß früher mal Ypsilone
Womit kann der alte Vol Jin euch helfen

Offline Leony

  • Immernoch Zauberfeder
  • Bratwurst
  • *
  • Beiträge: 21
Re: Was lest ihr gerade (2016)?
« Antwort #1 am: 14 Februar 2016, 15:59:51 »
Gerade erst gelesen "Der Winter der schwarzen Rosen" von Nina Blazon.
Ich mag ihre Bücher wirklich sehr und in diesem Buch ist tatsächlich mal ein kleiner Auszug einer Karte ihrer Welt drin, was mich ja auch als Weltenbastlerin fasziniert.
Die Geschichte ist, wie jede von Nina Blazon, klasse geschrieben. Ich mag ihren Humor, ihre Art, aus Altem etwas Neues zu machen und sich mit Mythenwesen auseinanderzusetzen, die eben nicht zu den klassischen gehören. Ich mag die Verwicklungen, die ihre Handlung nimmt und auch, wie sie es schafft, mich bis zum Schluss an das Buch zu fesseln. Ich fiebere, ich zittere, ich lache, ich weine und ich wüte mit ihren Figuren. Hoffentlich schreibt sie noch viele weitere tolle Bücher.
Irgendwann, will ich unbedingt mal ein signiertes Buch von ihr haben.  :hach: :hach: :hach:
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)

Offline Rilyn

  • Imp
  • Oberdämon
  • *
  • Beiträge: 2.121
  • Omne tulit punctum qui miscuit utile dulci.
    • dracoliche.de
Re: Was lest ihr gerade (2016)?
« Antwort #2 am: 15 Februar 2016, 01:25:22 »
Karen Maitland: The Vanishing Witch und The Raven's Head.
Beide wie üblich empfehlenswert, obwohl ich die älteren Romane von der Autorin besser finde. Auf jeden Fall sind sie wieder sehr stimmungsvoll und klasse recherchiert.

Raymond Chandler: The Lady in the Lake
Oldschool hardboiled detective story. :cheese:
Mir war zwar viel zu schnell klar, wer's war, aber es ist ja auch action, crime & downtown banter, und kein Whodunit.

Robert Bloch: Psycho
Nie vorher komplett gelesen. Asche aufs Haupt und so. :blush:

Sebastian Fitzeck: Der Seelenbrecher
Naja, Unterhaltung eben. Einige seltsame Logiklücken und Unglaubwürdigkeiten. Manchmal frage ich mich, ob der Verlag oder die Geldnot schon dem Autor im Nacken saßen.
Gekauft hätte ich's nicht; es stand auf dem Marktplatz im Bücherschrank.

Dort gab's netterweise auch Tausend Strahlende Sonnen. :lesles:
  • Ich schreibe gerade: Zuviel auf einmal.

Offline felis

  • Grillmeister
  • *
  • Beiträge: 778
    • Das Minimalismusexperiment
Re: Was lest ihr gerade (2016)?
« Antwort #3 am: 17 Februar 2016, 21:22:09 »
Gerade ausgelesen:
Nora Roberts, "Tödliche Flammen"
Ich wollte mal wissen, warum das Zeug von der so erfolgreich ist. Und da sich der Roman um einen Serienbrandstifter dreht, hab ich mir gedacht, könntem ich ja auch fachlich interessieren.
Mein Fazit:

1. Die Sprache
Die Übersetzung ist grottig. UNTERIRDISCH. Es rollt mit echt die Fußnägel hoch, wie die Fachbegriffe übersetzt werden.
Schon der Beruf der Heldin die penetrant als Brandermittlerin tituliert wird. Wäre es so schwer gewesen, nachzuschlagen, dass das auf deutsch BranduURSACHENermittlerin heisst?
Und vollends  den Kopf auf die Tischplatte hauts mir, wenn statt des schönen deutschen Wortes (initial-)Brandherd penetrant in einer misglückten wörtlichen Übersetzung vom "Ursprungsort" geredet wird. :tisch:
Den Namen des Übersetzers haben sie in der Taschenbuchausgabe verschwiegen - ist auch besser so, das wäre nur peinlich für den.
Ok, für die grottige Übersetzung kann die Roberts nix.
Wenden wir uns dem nächsten Punkt zu:

2. der Recherche.
Leider kein Deut besser.
Auch wenns in jedem 2. doofen Hollywood-Action-Streifen zu sehen ist: NEIN! BRENNENDE AUTOS EXPLODIEREN NICHT. NIE!
Und auch die Beschreibung der Brandverläufe in den Gebäuden ist völlig falsch. Wenn man von einem Thema keine Ahnung hat, und zu faul ist, jemanden zu fragen, der sich mit sowas auskennt, sollte man doch bitte lieber über was anderes schreiben. Oder hats sich ein bischen feurige Illumination einfach hübsch als Deko gemacht, für die Heldin, wie sie malerisch durch die Flammen tänzelt? :tisch:

3. Der Plot
Völlig vorhersehbar - der Todesstoß für etwas, was auch nur annähernd ins Krimigenre gehört. Ich wollts nicht glauben und hab bis zum Ende durchgehalten, aber es läuft exakt genau so platt ab, wie ich vermutet hatte. Mal ab davon, dass die Story völlig hanebüchen, klischeebeladen und konstruiert ist. Auch der psychopathische Brandstifter verhält sich völlig unrealistisch. Etwas mehr Recherche hätte vielleicht auch hier geholfen um festzustellen, dass die Entwicklung des Typen so nicht funktionieren kann. *arrgh*

Fazit: eins der schrotttigsten Bücher, die ich in den letzten Jahren gelesen haebe. Warum bitte hat dieser Bockmist so einen Erfolg???!!!
Wegen der dämlichen Blümchensex-Lovestory?  :flenn: Ich kapiers nicht!  :hell:

Ich schreibe gerade mein Blog

"Dunkelwelt" reloaded

Offline Ayira

  • Röstdämon
  • *
  • Beiträge: 353
Re: Was lest ihr gerade (2016)?
« Antwort #4 am: 17 Februar 2016, 22:22:54 »
Hey Felis, das gleiche Buch hab ich auch  ;D
Allerdings ewigst nicht mehr gelesen. Ich hab vor 10 jahre ein paar der Nora Roberts Bücher gelesen - die nicht komplett Kitschigen, also die mit einem Thrillerhintergrund. Mir wurde das dann trotzdem zu fad, dann kam ich auf ihr Peusonym J.D.ROBB. Da reihen sich vermutlich 12-15 Bücher in meinem Regal. Allesamt 1x gelesen und dann nie wieder. Ich glaub bei Buch 12 oder 15 wars dann so weit, dass ich jedes Mal durchgedreht bin, wenn ich über Roarkes EWIG LANGE Beine lesen musste, die er auf SEXY ART UND WEISE an den Knöcheln überkreuzt.

Summe Sumarum: Mir war ihre Sprache irgendwann zu blumig. Und im Endeffekt hatte jede Geschichte von Eve Dalles einen besondern grausigen Vergewaltiger/Mörder in petto und der Missbrauchsfall aus ihrer Vergangenheit wurde auch immer wieder hochgewürgt.
Mittlerweile lese ich nicht mal mehr Klappentexte von ihr - wurscht ob Nora Robert oder J.D.ROBB.

Ich bin selber kein Spezialist, aber für mein subjektives, nicht fachliches Wissen sind die Thriller von Karen Rose klasse. Ich lese sie gern auf englisch und auf deutsch. Und mehrmals. Auch wenn ich die Geschichte schon kenne, nach einiger Zeit habe ich trotzdem wieder Lust drauf. Es sind jetzt keine literarischen Meisterwerke, hin und wieder fallen mir die ein oder anderen Füllsel auf - aber im Endeffekt ist es - für mich - gute Unterhaltung. Ich mag ihre Charaktere und die Ermittlungsarbeit klingt in meinen Ohren nachvollziehbar, während ich trotzdem immer rätsle, welche der genannten Randfiguren nun der Mörder ist.

Lisa Jackson mag ich auch. Die hab ich bisher aber nur in Englisch daheim, wobei ich mir schon überlegte, eine gewisse 2-teilige-Buchreihe auch in Deutsch zu kaufen, weils mich interessiert, wie die übersetzt wurde. Im Englischen finde ich sie extrem klasse ...

Aktuell lese ich von Karen Rose ... zum 3. Mal ... "Nie wirst du entkommen".
  • Ich schreibe gerade: Neseret - Atem des Feuergottes

Offline Rüdiger

  • Röstdämon
  • *
  • Beiträge: 247
Re: Was lest ihr gerade (2016)?
« Antwort #5 am: 18 Februar 2016, 20:59:13 »

Momentan lese ich "Königin im Exil - und 20 weitere Kurzromane" des Herausgeberduos GRR Martin und Gardner Dozois.
Das Thema der Anthologie ist "gefährliche Frauen", aber leider sind etliche der bisherigen Kurzromane im Sinne des Buches eine Themaverfehlung.
10 habe ich bislang gelesen, und das Fazit lautet: Ein guter Kurzroman von Abercrombie, der sich allerdings eher wie ein Kapitel aus einem seiner üblichen 800-Seiten-Romane liest  und eine sehr spannende Geschichte von Brandon Sanderson, dem es gelingt, eine gruselige, unheimliche Atmosphäre zu schaffen. Der Rest ist m.E. durchschnittlich, zwei sind leider ziemlich schlecht: Davon ist eine imho eher eine billige Porno-Geschichte und die andere versucht vermutlich, aus der Sicht einer "taffen" Frau zu schreiben - leider ist die Protagonistin nur eine unglaubwürdige Zimtzicke.
Mal sehen, wie die restlichen Kurzromane sind. Ich hätte ehrlich gesagt mehr erwartet, zumal jeder Autor einzeln vorgestellt wird und jeder von ihnen mehrere Literaturpreise erhalten hat.

Offline Ayeelah

  • Grillmeister
  • *
  • Beiträge: 588
Re: Was lest ihr gerade (2016)?
« Antwort #6 am: 18 Februar 2016, 22:30:23 »
Hauff - Lichtenstein
Historisch
Sprachlich fand ich es echt lesenswert, vom historischen "Wert" her betrachtet sehr interessant, der Umgang mit historischen Erzähllücken teils sehr vergnüglich gelöst.
Mag ich empfehlen.


Arthur Hailey - Letzte Diagnose
Roman
Zunächst abschreckend die vielen Personen, die vorgestellt werden. Aber notwendig für das Jonglieren zwischen den vielen Perspektiven, was nicht ein einziges Mal zu Verwirrung geführt hat. Insofern: Wer mal mit Perspektiven spielen will, kann sich vielleicht was abkupfern.
Die Story an sich entwickelte bei mir einen sehr starken Sog. Und ich hätte nie gedacht, dass die Pathologie sooooooo interessant ist. :wow:


Simmel - Niemand ist eine Insel
Roman
Naja, irgendwie steht das überall herum und es scheint jeder zu kennen, also muss ich da auch mal durch. Hab jetzt etwas über die Hälfte geschafft und mit nicht ganz so vielen Schwierigkeiten wie befürchtet.
Der "Prota" - falls das nicht eigentlich der Anta ist :denk: - ist denkwürdig unsympathisch.
Aber das Thema der Euthanasie ist sehr interessant umgesetzt, verflochten mit all den kriminellen und casanova'schen Energien des Prota/Anta. Zeitweise kann ich mich eines Quäntchen Mitleids für ihn nicht ganz erwehren ...
Auch wenn ich die eine oder andere Seite bloß überfliege, denke ich, lohnt sich das Lesen.
  • Ich schreibe gerade: Seite um Seite am Zauberer herum

Offline Rilyn

  • Imp
  • Oberdämon
  • *
  • Beiträge: 2.121
  • Omne tulit punctum qui miscuit utile dulci.
    • dracoliche.de
Re: Was lest ihr gerade (2016)?
« Antwort #7 am: 23 Februar 2016, 02:15:48 »
Khaled Hosseini
Tausend Strahlende Sonnen
Tolles Buch. Und traurig irgendwie, dass es mal wieder ein Mann sein muss, der sowas schreibt.
Spoiler ahead: Leider hat er auch am Ende ein paar kleine Sachen drin, die ich bei der eigentlich gebildeten und beinahe liberalen Hauptfigur seltsam finde, wie "Er (ihr Mann) zeigt uns einen Aussichtspunkt, von dem aus ..." statt "wir fahren zu ..." etc. Nein, sie ist und bleibt ein Anhängsel. Ich bin nicht sicher, ob das Absicht ist, da es zwar durchaus zur Figur passt, aber irgendwie nicht zur Prämisse der Story.

Shan Sa
Die Go-Spielerin
Interessant und lesenswert; auf Französisch, wenn man's kann. Die Übersetzung ist stilistisch in Ornung, hat aber ein paar üble Schnitzer bei Begriffen drin, die stellenweise die Atmosphäre einer Stadt in der Mandschurei und eines traditionsbewussten Japaners vermasseln. Der Säbel ist verdammt noch Mal ein Katana oder wenigstens ein Schwert, und Kaftan ist nicht der Begriff für ein traditionelles chinesisches Gewand. Etc.
  • Ich schreibe gerade: Zuviel auf einmal.

Offline Nimmer

  • Bratwurst
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Was lest ihr gerade (2016)?
« Antwort #8 am: 31 März 2016, 10:17:21 »
Das Nicht-Sachbuch, das ich gerade lese, ist von Max Goldt: Vom Zauber des seitlich dran Vorbeigehens.

Das ist eine Anthologie mit mehreren seiner Kurzgeschichten, wobei von Geschichten nur in einem sehr losen Sinn gesprochen werden kann, da es in der Regel keine Handlung gibt.

Die ersten paar Geschichten fand ich unterhaltsam, inzwischen bin ich aber an einem Punkt angekommen, an dem mich jede weitere Geschichte mehr nervt als die vorangegangene. Ich vermute, dass es daran liegt, dass Goldts Geschichten immer nach demselben Muster gestrickt sind: ein Ich-Erzähler beginnt einen Monolog mit seiner Meinung zu einem beliebigen Thema und stolpert dann ohne ersichtlichen Zusammenhang zum nächsten und zum nächsten Thema, bis die Geschichte plötzlich stoppt. Der Ich-Erzähler ist auch immer gleich: stilistisch immer schweifend, inhaltlich immer banal. Hätte ich eine böse Zunge würde ich sagen: der Ich-Erzähler ist immer Max Goldt ...

Manchmal gibt es auch Dialoge zwischen einem Mann und einer Frau in verschiedenen Rollen, die sind aber oft einfach nur seltsam (mit Ausnahme von "vom Munziger-Trash zum Drall nach QQ", der mir gut gefallen hat).
Ich schreibe gerade: etwas.

Offline Ayeelah

  • Grillmeister
  • *
  • Beiträge: 588
Re: Was lest ihr gerade (2016)?
« Antwort #9 am: 10 April 2016, 18:05:21 »
Martin Selber - Die Geschichte der Clarissa S.
Ganz nett und teilweise sehr interessant zu lesen, Aufstieg und Werdegang einer Frau über mehrere Jahrzehnte. Sie will das Leben der Menschen in einem Dorf verbessern, indem sie eine Fabrik eröffnet (bzw. durch ihren Mann eröffnen lässt) und Arbeitsplätze schafft. Inwieweit das Leben der Menschen durch die Fabrik "verbessert" wird, mit allen möglichen Konflikten, wird recht schlicht, aber trotzdem anschaulich, dargestellt. Ging mir dennoch irgendwie nicht "tief" genug. Alles mögliche wird angerissen und "man" "weiß es ja" - aber dennoch hätte ich mir etwas "mehr" gewünscht.
Aber für zwischendurch ganz okay.



Alice Ekert-Rotholz - Mohn in den Bergen
Rauschgiftsucht einer Tochter aus reichem Hause.
Interessant fand ich besonders, wie munter zwischen den Perspektiven gewechselt wurde und dass es nicht "die" Hauptperspektive gab, auch wenn es ein paar gab, die ausführlicher gestaltet waren.
Die Rauschgiftsucht an sich fand ich (als Unerfahrene) bildlich sehr gut dargestellt.



Aktuell lese ich: Pearl S. Buck - Ostwind - Westwind
Das China der alten Werte fällt dem Einfluss des Westens immer mehr zum Opfer.
Nachdem ich mich an den Schreibstil gewöhnt hatte (in Briefform an eine ominöse "Freundin" mit Foreshadowing und diversen Schlenkern und Kurven), liest es sich locker davon und zeigt einmal die alten Traditionen und dann, wie die Protagonistin (teilweise gegen ihren Willen) immer mehr die neuen Werte annimmt und akzeptieren lernt.
  • Ich schreibe gerade: Seite um Seite am Zauberer herum

Offline Leony

  • Immernoch Zauberfeder
  • Bratwurst
  • *
  • Beiträge: 21
Re: Was lest ihr gerade (2016)?
« Antwort #10 am: 12 Juni 2016, 19:14:45 »
Vor ein paar Tagen durchgelesen "Lilienblut" von Elisabeth Herrmann.
Ein Jugendthriller/krimi der sich in und um Andernach abspielt. Ich hatte das Buch schon länger im Regal. Beim Umzug ging es verloren und erst wollte ich es mir nicht nochmal kaufen, weil verlorene Bücher bei mir die Eigenart haben, genau dann wieder aufzutauchen, wenn ich sie ersetzt hab. Daher Kompromiss: Als E-Book gekauft und nicht bereut.
Ich brauchte erstmal eine Weile, um einzusteigen, aber dann hab ich es mit Begeisterung verschlungen. Einziger Wermutstropfen - dafür kann die Autorin aber nix - ich wusste schon kurz nach dem Mord wer der Killer ist, bzw. ich hatte eine Ahnung, die sich dann am Schluss auch bestätigte. Aber das geht mir meistens bei Krimis so, das scheint ein verborgenes Talent zu sein. ^^ Ich fand es aber sehr spannend und gut geschrieben. :)

Jetzt les ich wieder meine Lieblingsbuchreihe - Zeitenzauber von Eva Völler. Kenn es eigentlich schon auswendig, aber ich liebe die Bücher.  :hach:
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)

Offline Nimmer

  • Bratwurst
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Was lest ihr gerade (2016)?
« Antwort #11 am: 13 Juni 2016, 10:01:35 »
Ich lese zur Zeit Terry Pratchetts "Wahre Helden", das mit Illustrationen von Paul Kidby ausgestattet sind. Die gefallen mir sehr gut :)

Die Idee der gealterten Helden-Horde, deren Lebensweise keinen Platz mehr in der Welt hat, finde ich auch gar nicht dumm, und ich bin gespannt, wie sie noch entwickelt werden wird.
Ich schreibe gerade: etwas.

Offline SirJasonCrage

  • Röstknecht
  • *
  • Beiträge: 69
Re: Was lest ihr gerade (2016)?
« Antwort #12 am: 14 Juni 2016, 07:31:23 »
Terrys Tod war ein harter Schlag.
Wir halten immernoch einen Gedenk-Moment, jedes mal wenn wir aufm Flohmarkt an der Stelle vorbei kommen, an der ich das erste seine Bücher entdeckt und gekauft hatte...


Ich lese gerde Imperium von Robert Harris und genieße das Buch wie kaum ein anderes. Grandios geschrieben vor einem Setting, das mich ja eh schon anmacht.
  • Ich schreibe gerade: Im Schatten des Mondes
Zu jeder Zeit, an jedem Ort, bleibt das tun der Menschen das Gleiche.

Offline Nimmer

  • Bratwurst
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Was lest ihr gerade (2016)?
« Antwort #13 am: 14 Juni 2016, 09:07:16 »
Was ist denn das setting?
Ich schreibe gerade: etwas.

Offline Rilyn

  • Imp
  • Oberdämon
  • *
  • Beiträge: 2.121
  • Omne tulit punctum qui miscuit utile dulci.
    • dracoliche.de
Re: Was lest ihr gerade (2016)?
« Antwort #14 am: 14 Juni 2016, 09:24:56 »
Rom. Ciceros Aufstieg zum Consul. :)
(Oder war's nur Prätor? Es gibt noch einen zweiten Band.)
  • Ich schreibe gerade: Zuviel auf einmal.

Offline SirJasonCrage

  • Röstknecht
  • *
  • Beiträge: 69
Re: Was lest ihr gerade (2016)?
« Antwort #15 am: 14 Juni 2016, 23:20:08 »
Ah sry, hatte das schon so lange aufm Backlog, dass ich irgendwie davon ausgegangen bin, dass jeder das Buch kennt^^

Ciceros Sklave beschreibt dessen Leben. Keine Ahnung ob es nach Prätor oder Konsul aufhört, ich bin noch nicht so weit.
  • Ich schreibe gerade: Im Schatten des Mondes
Zu jeder Zeit, an jedem Ort, bleibt das tun der Menschen das Gleiche.

Offline Nimmer

  • Bratwurst
  • *
  • Beiträge: 47
Re: Was lest ihr gerade (2016)?
« Antwort #16 am: 15 Juni 2016, 10:28:53 »
Ah, danke. Ich hatte nicht realisiert, dass das Imperium gemeint war.
Ich schreibe gerade: etwas.

Offline eska

  • Röstdämon
  • *
  • Beiträge: 312
Re: Was lest ihr gerade (2016)?
« Antwort #17 am: 15 Juni 2016, 13:16:37 »
Hi.

Noch eine Empfehlung: Michael Ib, Prinz. (aus dem Dänischen)

Spielt 1912 in einem Badehotel an der dänischen Küste. Erzählt den Sommer eines Jungen, der als Feriengast dort ist, zwei Liebesgeschichten, ein Mystery, eine surrealistische Parallelhandlung uvm. in schöner Sprache, langsamen Bildern, mit Nachhall.

Gruß,

eska
  • Ich schreibe gerade: noch nichts Neues

Offline Trippelschritt

  • Erzmagier des Nichts
  • Oberfähnchenaktenmacher
  • Oberdämon
  • *
  • Beiträge: 1.318
    • Pentamuria
Re: Was lest ihr gerade (2016)?
« Antwort #18 am: 15 August 2016, 17:02:02 »
Bin bald mit dem ersten Band von der Turm-Serie durch (St. King). Nicht großartig, aber ordentlich. Kein umwerfendes Konzpt, aber gute Ideen. Leute auf deren Meinung ich was gebe und die Serie gelesen haben, sagen: Mittelprächtiger erster Band und dann eine Serie 5+ mit Sternchen. Ich denke, den zweiten Band tue ich m ir auch noch an. Und dann mal sehen. bin kein Serienfreund.

Trippelschritt
  • Ich schreibe gerade: Tamalone, hieß früher mal Ypsilone
Womit kann der alte Vol Jin euch helfen

Offline Ayeelah

  • Grillmeister
  • *
  • Beiträge: 588
Re: Was lest ihr gerade (2016)?
« Antwort #19 am: 15 August 2016, 18:12:49 »
Ausgelesen:
"Das vergessene Dorf" von Theodor Kröger
Biografie als Roman verpackt, spielt 1914-1918 in Sibirien, finde ich sehr lesenswert, alles andere als langweilig. Und selbst wenn viele Sachen als Allgemeinwissen bekannt sind, ist es doch noch mal wieder etwas anderes, es mit dem Wissen zu lesen, dass das alles dem Autor so passiert ist.
Der Einstieg war recht durcheinander/turbulent, davon sollte man sich nicht abschrecken lassen.
  • Ich schreibe gerade: Seite um Seite am Zauberer herum