Autor Thema: Was lest ihr gerade? (2013)  (Gelesen 40846 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rilyn

  • Imp
  • Global Moderator
  • Oberdämon
  • **
  • Beiträge: 2.122
  • Omne tulit punctum qui miscuit utile dulci.
    • dracoliche.de
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #40 am: 14 Februar 2013, 19:34:59 »
Gerade fertig: Die Schatzinsel. Zwar auf Deutsch, aber "unzensiert" mit alten Ausdrücken und allem. :)
  • Ich schreibe gerade: Zuviel auf einmal.

Karin

  • Gast
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #41 am: 14 Februar 2013, 19:50:28 »
Ach ja, Moby Dick hab ich auch mal versucht und dann dazwischendrin was anderes gelesen und seitdem nicht wieder angefasst. Aber ich hab es immer noch fest vor.

Gerade fertig gelesen: Tony Hillerman: Sacred Clowns
Das erste der Bücher, das ich im Original gelesen habe, weil die Übersetzung nicht verfügbar war, und schon bereue ich, das nicht bei allen getan zu haben. War eindeutig eines der Besseren der Reihe. Den Täter (sind Krimis) konnte ich bis zum Ende nicht wirklich ausmachen, es gab wieder viel Tradition und Religion und auch Einblick in deren Ausübung und in verschiedene Vorstellungen davon, wie streng man es nehmen soll/muss. Persönliches dazwischengestreut, was einen stets eine gewisse Entwicklung im Leben der Protas miterleben lässt.
Die zwei Bücher, die mir noch fehlen, werde ich definitiv auch auf Englisch besorgen. Und wenn es nur deswegen ist, weil dann cotton trees nicht mit Baumwollbäumen übersetzt ist. ;)

Ansonsten lese ich gerade Venedig-Reiseführer, weil ich da nächste Woche sein werde. :)

Janaischa

  • Gast
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #42 am: 15 Februar 2013, 14:48:12 »
Oh ja, Moby Dick liegt bei mir auch nur halbfertig rum. Er ist aber auch ein Brocken.

@ Karin: Denk an mich^^ ich bin sehr neidisch und wäre gerne auch nächste Woche in Venedig.

tlt

  • Gast
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #43 am: 19 Februar 2013, 07:43:53 »
Hab mir blind aus der Bücherei Axel Eggebrechts "Der halbe Weg" geholt. Ein wenig muss ich mich schon quälen, weil er seine politischen Darstellungen immer wieder aufbläht wie einen Luftballon. Aber zwei Dinge sind hoch interessant: Die Einblicke in das Leben der Zeit um 1900 bis 1930. Vor allem das, was die Menschen damals antrieb, radikale Ansichten einzunehmen und durchzusetzen. Und: Die Irrungen und Wirrungen des Lebens, die einen schießlich dazu bringen können, Schriftsteller zu werden. Ob das, was er geschrieben hat, letztlich gut ist, weiß ich nicht. Die Titel machen mich nicht so an. Aber den Kampf mit sich selbst, seine Zweifel und die Bereitschaft zu lernen, das hat mir imponiert.
Nichts, was man schnell mal weglesen kann. Aber als Hintergrund und Inspiration sehr zu empfehlen.

schroeder

  • Gast
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #44 am: 19 Februar 2013, 18:46:24 »
:wecker:

Ähm, müsste hier nicht ein neuer Faden her?

Keine Ahnung mehr, was ich letztes Jahr so gelesen habe!  :heulweg:

Chibou

  • Gast
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #45 am: 19 Februar 2013, 20:15:22 »
Frick/Knöll alles über nichttragende Innenwände, Abhangdecken und den Bodenaufbau von Nassräumen, natürlich auch die dazugehörigen DIN Normen.
Ansonsten lese ich (vor) Geschichten von Lars, dem kleinen Eisbären und das magische Baumhaus. Immer und immer wieder .......

Ich glaube mein letzter, "richtiger" Roman ist nun 3 Jahre her  :glotz:

Offline FF

  • Admin
  • Oberdämon
  • ***
  • Beiträge: 2.654
    • Ich im Netz
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #46 am: 19 Februar 2013, 22:10:02 »
:wecker:

Ähm, müsste hier nicht ein neuer Faden her?

Keine Ahnung mehr, was ich letztes Jahr so gelesen habe!  :heulweg:

"Faden" klingt irgendwie arg komisch, aber du hast natürlich recht. :cheese:
  • Ich schreibe gerade: RZ 2, Glitzi 9 (5.109 W), Talarea, Das zwölfte Geheimnis

schroeder

  • Gast
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #47 am: 20 Februar 2013, 20:20:19 »
"Faden" leitet sich von "fade" ab, oder?  :grinwech:

Im Moment analysiere ich übrigens lieber Fernsehserien, als dass ich Bücher lese. Ist auch sehr interessant.

Haramis

  • Gast
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #48 am: 27 Februar 2013, 11:11:53 »
Gordon Dahlquist: Die Glasbücher der Traumfresser.
Stecke noch ziemlich am Anfang, finde es bisher aber sehr spannend und gut zu lesen. Schauplatz ist das viktorianische England (wird nicht direkt erwähnt, aber alles deutet darauf hin). Alles sehr mysteriös und geheimnisvoll.


Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand hat sich übrigens als genialer Durchzieher durch die jüngere Geschichte erwiesen - mit einem Augenzwinkern und viel Sarkasmus erzählt. Lesenswert!

Chibou

  • Gast
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #49 am: 03 März 2013, 00:11:01 »
Liebste Tess, von Rosamund Lupton
hm ... schwer zu beschreiben. Es ein Triller, Tess verschwindet und ihre Schwester begibt sich nach London, um eine Zeugenaussage zu machen. Z.B. bis Seite 50 passiert irgendwie fast nichts, ist aber dennoch spannend zu lesen. Vieles wird sehr detailliert beschrieben, vor allem die Gefühlswelt der Protagonistin, man fiebert schnell mit ihr mit. Bin gespannt wies endet  :cheerful:

Und angelesen: Die Reliquie von José Maria Eca de Queiroz.
Spielt in Brasilien um 1860 und spannt mich richtig auf die Folter. Nach einer gefühlten Ewigkeit, 10 Seiten, erfährt man erst den Namen der Hauptperson. Man bekommt aber schnell ein Bild von den Geschehnissen vor Augen und eigentlich, noch bevor der Name der Person erwähnt wird, kann man irgendwie erahnen, worauf es hinauslaufen wird ...

Offline Taurussieben

  • Röstknecht
  • *
  • Beiträge: 67
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #50 am: 11 März 2013, 01:11:18 »
Endlich, endlich fertig: The Way of Kings - Stormlight Archive 1 - Brandon Sanderson... was sag ich endlich? Leider  :flenn:

1200 Seiten pure Phantastik, die mich nicht mehr los gelassen hat.
Inhaltsbeschreibung von Amazon (auf englisch, weil ich es auf englisch gelesen habe)

"Roshar is a world of stone and storms. Uncanny tempests of incredible power sweep across the rocky terrain so frequently that they have shaped ecology and civilization alike. Animals hide in shells, trees pull in branches, and grass retracts into the soilless ground. Cities are built only where the topography offers shelter.

It has been centuries since the fall of the ten consecrated orders known as the Knights Radiant, but their Shardblades and Shardplate remain: mystical swords and suits of armor that transform ordinary men into near-invincible warriors. Men trade kingdoms for Shardblades. Wars were fought for them, and won by them.

One such war rages on a ruined landscape called the Shattered Plains. There, Kaladin, who traded his medical apprenticeship for a spear to protect his little brother, has been reduced to slavery. In a war that makes no sense, where ten armies fight separately against a single foe, he struggles to save his men and to fathom the leaders who consider them expendable.

Brightlord Dalinar Kholin commands one of those other armies. Like his brother, the late king, he is fascinated by an ancient text called The Way of Kings. Troubled by over-powering visions of ancient times and the Knights Radiant, he has begun to doubt his own sanity.

Across the ocean, an untried young woman named Shallan seeks to train under an eminent scholar and notorious heretic, Dalinar’s niece, Jasnah. Though she genuinely loves learning, Shallan’s motives are less than pure. As she plans a daring theft, her research for Jasnah hints at secrets of the Knights Radiant and the true cause of the war.

Speak again the ancient oaths,

Life before death.
Strength before weakness.
Journey before Destination.

and return to men the Shards they once bore.

The Knights Radiant must stand again"

Ernsthaft, Sanderson macht Weltenbau im vorbei gehen. Natürlich hat das Buch auch seine Schwächen, Sanderson mag es Fakten zu wiederholen. Aber er streut mich einer Leichtigkeit Fakten über die Welt und die Geschichte, das es einem erst hinter her auffällt, das man gerade etwas über die Welt erfahren hat. Und der Plot ist glaube ich mehr als episch. Gute Nachricht, der zweite Teil ist am entstehen, die schlechte, es sollen noch weitere acht folgen.  :wow:
  • Ich schreibe gerade: Lucretias Traum, Ewigkeit

IronGinger

  • Gast
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #51 am: 11 März 2013, 01:15:51 »
Ich lese gerade "Mädchenfänger" von Jilliane Hoffman.
Klappentext:
Zitat
Die dreizehnjährige Lainey kann es kaum fassen: Der gutaussehende Zach, den sie beim Chatten kennengelernt hat, steht auf sie. Und er will sie treffen! Sie verabreden ein Date. Als Lainey von der Schule nicht heimkehrt, zieht man einen Spezialisten zurate: FBI-Agent Bobby Dees. Alle Spuren führen ins Nichts. Bis ein Gemälde auftaucht. Es zeigt eine gefesselte junge Frau - und das, was ihr bevorsteht. Die Zeit wird knapp. Und Bobby kommt ein furchtbarer Verdacht: Was, wenn der Mörder mehrere Opfer in seiner Gewalt hat? Mädchen, die keiner mehr vermisst?

Richtig spannendes Buch :)

Offline Mondstern

  • Global Moderator
  • Röstdämon
  • **
  • Beiträge: 438
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #52 am: 11 März 2013, 01:24:23 »
Ich lese gerade "Mädchenfänger" von Jilliane Hoffman.


Richtig spannendes Buch :)

Genialer Roman! Der erste, den ich von ihr gelesen habe. Cupido ist etwas anders geschrieben, aber auch - ja - eher interessant, weil man einen Verdacht hat und sich fragt, wie sie das machen wird

 :lava:

IronGinger

  • Gast
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #53 am: 11 März 2013, 01:32:53 »
Ja Cupido hab ich letztes Jahr im Urlaub innerhalb von 2 Tagen gelesen, weil ich es gar nicht mehr weglegen wollte  :cheese:
Morpheus, der Nachfolger davon ist auch seeeehr gut.
Argus hab ich auch schon daheim, bin aber noch nicht dazu gekommen, es zu lesen aber ich liebe den Schreibstil von Jiliiane Hoffman :)
Das sind dann ja die C.J Townsend Bücher. Alle seeehr gut.

Thanatos

  • Gast
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #54 am: 13 März 2013, 11:54:31 »
Ich lese schon seit einigen Monaten an einer umfangreichen Anthologie: Machine of death

http://www.amazon.de/Machine-Death-Kurzgeschichten-34/dp/3453528786/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1363171521&sr=8-1

Alle Kurzgeschichten haben folgende Grundlage: es wurde eine Machine erfunden, mit der man herausfinden kann, wie man sterben wird. Nicht wann, sondern nur wie. Einfach einen Finger reinstecken, man wird kurz mit einer Nadel gepieckst, dann spuckt die Machine ein kleines Kärtchen aus, auf dem die Todesart steht.
Die Machine liegt immer richtig, keiner weiß, wie sie funktioniert. Und egal was man macht, man kann das Ergebnis nicht ändern.

Zudem ist die Machine, naja, sagen wir, etwas "gemein". Denn wenn z.B. "Erbsen" auf der Karte steht, heißt dass nicht unbedingt, dass man an Erbsen erstickt oder verdorbene isst und daran stirbt. Es kann auch sein, dass man auf der Autobahn fährt, ein LKW mit Erbsen beladen kippt um und zerdrückt einen.

Und mit diesen Grundlagen sind echt geniale Geschichten entstanden. V.a. wie die Leute damit umgehen, wie sie dennoch versuchen ihr Schicksal zu ändern (und so meist Teil einer sich selbsterfüllende Prophezeihung werden) oder das tun, was sie schon immer wollten (z.B. rauchen und saufen, wenn man als Todesart "Mord" bekommt und deshalb keine Angst mehr vor Krebs und Leberversagen hat).

Ein echt geniales Buch, kann ich wirklich jedem empfehlen!

Thanatos

PS: Ich wünschte mir, manche Verlage würden sich auch in Deutschland trauen, solche ausgefallen Anthologieausschreibungen zu machen, und nicht zum xten mal Vampire oder Feen nehmen....

LaHallia

  • Gast
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #55 am: 14 März 2013, 13:51:44 »
Ich lese gerade "Tat-Sachen. Narrative von Sexualstraftätern", in der Hoffnung, dass es mir etwas für mein aktuelles Projekt bringt. Bis jetzt hat es mich aber nur aggressiv gemacht. Die Täter werden mMn etwas zu sehr gut geredet. Man haut niemanden unabsichtlich eine Flasche auf den Kopf, man säuft sich nicht unabsichtlich 4 Promille an und man vergewaltigt auch nicht unabsichtlich irgendwen. Da ist es mir dann auch herzlich egal, wenn die Täter eine schlechte Kindheit hatten und sonst jede Ausrede bemühen, derer sie habhaft werden können. Straftat ist Straftat. Ende.

Ionasa

  • Gast
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #56 am: 15 März 2013, 20:01:00 »
Hab im Rahmen meiner "Wie machens die anderen mit den Pferdegschichten?"-Recherche in den letzten 2 Wochen 2 Pferdebücher gelesen.
"Alisha-die sechste Stute" - war jetzt nicht so mein Ding, das geht um die Stute Mohamends ... war nett zu lesen, aber nicht wirklich spannend...(für mich)
und "Silbermähne" - über eine Arabermix-Stute bei den Dülmener Wildpferden - das war wirklich-wirklich schön geschrieben - zwar musste ich am Anfang mal eine zeilang befürchten, dass da schon einer vor mir auf "die Idee" gekommen ist- dann entwickelte es sich aber vollkommen anders.   :heilig: - wirklich eine nette Pferdegeschichte!
(Irgendwie hat der Buchladen am Hbf immer eine ganz andere Auswahl an Pferdebüchern, als der Buchladen um die Ecke)
Jetzt les ich "Die Gebannte" von Kai Meyer weiter...das war mir nur zu schwer für das kleien Gepäck für die Zugfahrt...wo ich dann die beiden Pferdebücher entdeckte (wie ich das meinem Handgepäck dann klar machen konnte...ich weiß es nicht)...und dann zuerst lesen musste...weil das Gewissen ja so viel ruhiger ist, wenn man ihm sagt: Ich lese nicht einfach so (und könnte stattdessen auch mal die endlose "To-Do-List" abarbeiten)-NEIN, das ist Recherche, was ich da gerade mache!!!  :grinwech: 

Chris

  • Gast
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #57 am: 17 März 2013, 19:59:13 »
Und als letztes ein Negativbeispiel, wo ich hoffe, niemandem auf den Schlips zu treten.
Trudi Caravan: Magier. Blanvalet
Nach gut 50 Seiten konnte ich nicht mehr, so schlecht (langweilig) war das Buch geschrieben. Dabei habe ich früher mal etwas von ihr gelesen, das durchaus Appetit auf mehr machte.

Zufällig die Buchreihen mit Sonea/Auraya als Protagonistinnen?

Das bestärkt mich in der Entscheidung, nichts mehr von Trudi zu lesen. Die beiden Buchreihen fingen vielversprechend an, waren zeitweise durchaus interessant und nun wirklich nicht schlecht geschrieben - aber irgendwie schlug mir die Stimmung die die Autorin gegen Ende in beiden Teilen verbreitet hat doch auf den Magen.


Zuletzt von mir gelesen und regelrecht verschlungen:
Die "First Law" Reihe von Joe Abercrombie. (im deutschen bekannt als Kriegsklingen, Feuerklingen, Königsklingen, Racheklingen usw.)
Sehr erfrischende Fantasy, hautnah erzählt ohne gezwungen zu wirken mit absolut herrlichen Charakteren :)

Der in Kriegsgefangenschaft verkrüppelte Inquisitor Glokta, der nun selbst als Folterknecht arbeitet aus dem einfachen Grund, weil er nicht weiss was er sonst im Leben anfangen soll.
Der Barbar Logen, besser bekannt als der blutige Neuner, gefürchtet und gehasst im ganzen Norden, der eigentlich nur seine Ruhe haben will...
Hauptmann Jezal dan Luthar, Mitglied in der Königstreuen, der das Große Turnier gewinnen soll, aber eigentlich keine rechte Lust hat, sich dafür anzustregnen, so wie in allen Dingen im Leben...

...und viele weitere, farbige Charaktere, die ein ums andere Mal überaus unterhaltsam sind.


Insgesamt komplett gelesen:
Das Lied von Eis und Feuer, von George R.R. Martin.

Die Geschichte eines Königreiches, etwa ein Dutzend Jahre nach der großen Rebellion, die den Sturz des bis dahin herrschenden Geschlechts erwirkt hatte.
Sehr komplex, umfasst das ganze eine riesige Horde von Adelshäusern und -mitgliedern, sowie dem dazugehörigen Hofstaat, Geschichten und Vergangenheiten der einzelnen Adelshäuser die den Leser anfangs regelrecht erschlagen (zumindest mich). Schwierig sich hineinzulesen und so etwas wie einen Überblick zu bekommen, da die Charaktere aus deren Sicht das ganze geschrieben ist jedes Kapitel wechseln und mit der Zeit in die dutzende gehen. Lässt man sich nicht entmutigen, erwartet den Leser aber eine sehr komplexe und daher schwer vorhersehbare und dementsprechend nicht langweilige Geschichte.
Sofern man die Muße hat sich durch 11 Bände à ca 600 Seiten durchzuwälzen.
Keine Angst (oder doch?) vor den Ausmaßen der Bücher wenn man sie sieht, gute 100 Seiten davon sind lediglich der Anhang, mit dem Namensregister und kleinen informationen zu den auftauchenden Charakteren!

Oldlady

  • Gast
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #58 am: 17 März 2013, 20:44:03 »
Hi Chris,

offenbar ist Dein Büchergeschmack dem meinen ähnlich: Ich fand Trudi Caravan unerträglich (breit, fad, schlecht geschrieben, keine neuen Ideen) George R.R. Martin ist das Gegenteil: Hautnah und sinnlich, obwohl die Story selbst an zu vielen Protas krankt. Ich habe alle verschlungen... hoffe auf mehr Tipps von Dir zu guter Fantasy.
Ich lese gerade den zweiten Teil von Rothfuss, "die Furcht des Weisen". Großartig! Spannend und mit überraschenden Wendungen.

LG

Oldlady

Offline Rilyn

  • Imp
  • Global Moderator
  • Oberdämon
  • **
  • Beiträge: 2.122
  • Omne tulit punctum qui miscuit utile dulci.
    • dracoliche.de
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #59 am: 17 März 2013, 20:52:18 »
Die Sonea-Reihe fand ich schon etwas öde und ziemlich vorhersehbar. Allerdings finde ich alle Magierschulen, selbst die auf Roc (Erdsee), nervtötend, also ist dieser Eindruck seeehr subjektiv. :denk:

Lohnt First Law denn? Die kurze Leseprobe auf der Seite des Autors hat es mir nu nicht angetan, aber sie sagt auch wenig über die Story aus.
:wiejetzt:
Diese Rezi auf Amazon bestätigt mir meinen Eindruck.

Aber vorerst habe ich ohnehin noch The Way of Kings auf dem Stapel ungelesener Bücher. :nerd:
« Letzte Änderung: 17 März 2013, 21:01:54 von Rilyn »
  • Ich schreibe gerade: Zuviel auf einmal.