Autor Thema: Was lest ihr gerade? (2013)  (Gelesen 43207 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Thanatos

  • Gast
Was lest ihr gerade? (2013)
« am: 01 Januar 2013, 14:05:14 »
Gestern beendet:
S. Fitzek: Die Therapie

Naja, war schon spannend, auch wenn ich schon realtiv früh wusste, was dem Protagonisten fehlt, weil die Hinweise nicht nur dezent sind.
Jedoch war das Buch halt eins zu eins das, was man von so nem Thriller erwartet. Nichts neues. Und etwas stark konstruiert (sprich einige Elemente der Handlung sind sehr unwahrscheinlich).

Edit: gerade entdeckte ich folgenden Kommentar auf amazon, dem ich zu 100% zustimmen kann:

Zitat
Die ganze Story ist krude, und spätestens wenn Anna zum zweiten mal mit sauberen Pumps und adrettem Kleidchen aus einem orkanartigen Unwetter taumelt, hört man die Nachtigall nicht nur trapsen ... :-( ein Schlag mit dem Zaunpfahl wäre dezenter gewesen
Thanatos

Ryek Darkener

  • Gast
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #1 am: 01 Januar 2013, 20:48:06 »
Letztes Jahr beendet:

Terry Pratchett: Die Nachtwache (Ein Scheibenwelt Roman)

Kurze Zusammenfassung:

Hauptmann Mumm von der Wache verfolgt einen gerissenen Mörder, während zu Hause seine Frau ein Kind erwartet. Durch einen Zufall (Blitz, wahrscheinlich thaumisch) wird er in die Zeit zurückkatapultiert, in der er als junger Mann der Stadtwache beigetreten ist, und nimmt die Position des Mannes ein, der ihn mit zu dem gemacht hat, was er heute ist.
Er wird sein eigenes Vorbild. Die Sache mit dem Zeitsprung ist recht gut gelöst, da kommen wieder die Mönche der Scheibenwelt ins Spiel. Von der Handlung her finde ich, dass es nicht der beste Roman Pratchetts ist, aber durchaus lesenswert. Und wie üblich mit jeder Menge Querverweisen auf die uns real umgebende Welt, die nachdenklich machen.
Pratchett ist, meiner Meinung nach, ein Meister des inneren Monologes. Ich kenne kaum andere Autoren, bei denen ich, ohne mich zu langweilen, dem über sich selbst philosophierenden Protagonisten so an den Lippen hänge. ;D

Ryek

Online Mondstern

  • Global Moderator
  • Röstdämon
  • **
  • Beiträge: 446
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #2 am: 04 Januar 2013, 00:26:24 »
Terry Pratchett: Die Nachtwache (Ein Scheibenwelt Roman)

Kann man das auch ohne jegliche Vorkenntnisse lesen?

Offline Uli

  • Global Moderator
  • Oberdämon
  • **
  • Beiträge: 1.384
    • Uli Moll
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #3 am: 04 Januar 2013, 00:30:44 »
im Prinzip schon. Während viele andere Mumm-Geschichten chronologisch gelesen werden müssen, damit sie richtig funktionieren, kann die Nachtwache auch für sich allein stehen. Mit ein wenig ISSO-Toleranz, halt.


Offline Rilyn

  • Imp
  • Oberdämon
  • *
  • Beiträge: 2.142
  • Omne tulit punctum qui miscuit utile dulci.
    • dracoliche.de
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #4 am: 04 Januar 2013, 09:59:26 »
Neue Lektüre für unterwegs: Jack London, The Call of the Wild, endlich mal im Original. Wird nicht weit reichen, es ist so kurz. :uhoh:
  • Ich schreibe gerade: Zuviel auf einmal.

Melbur

  • Gast
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #5 am: 04 Januar 2013, 23:51:16 »
"Marina" von Carlos Ruiz Zafón. Wunderschöne Sätze; der gute Señor Zafón kann wirklich schreiben. Die ersten Worte haben mich gleich in den Bann gezogen: "Marina sagte einmal zu mir, wir erinnerten uns nur an das, was nie geschehen sei." Gerade auch wegen diesen Satz: Wäre das Ende noch etwas doppeldeutiger ausgefallen, es wäre eines meiner Lieblingsbücher geworden. Würde es gerne verfilmen (aber etwas doppeldeutiger natürlich)  :teufel:
Positiv sehr aufgefallen sind mir die Geschichten innerhalb der Geschichte. Carlos Ruiz Zafón erschafft interessante Charaktere und lässt ihnen ihre Geschichte selbst erzählen; oft ist es dieselbe aus mehreren Perspektiven, so dass ständig neues Licht darauf fällt, bis die Wahrheit am Ende ohne Schatten steht.
Auch wenn der Klappentext etwas völlig anderes erwarten lässt -das Buch ist ein ziemlicher Genre-Mix mit vielen Horror-Elementen - wäre das Buch aus meiner Sicht empfehlenswert.
Habe mir auch gleich von einem Bekannten den populären "Schatten des Windes" ausgeliehen. Mal sehen, ob er hält, was er verspricht. :)

Ionasa

  • Gast
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #6 am: 11 Januar 2013, 17:03:21 »
Und ich lese von Carlos Ruiz Zafón gerade: "Der Schatten des Windes" und bin begeistert :)
Eigentlich so gar nicht mein Genre, aber es lohnt sich wirklich :D
Kann oben Gesagtes zur tollen Sprache nur unterschreiben!

Offline Rilyn

  • Imp
  • Oberdämon
  • *
  • Beiträge: 2.142
  • Omne tulit punctum qui miscuit utile dulci.
    • dracoliche.de
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #7 am: 11 Januar 2013, 19:42:03 »
Ein Comic-Script, das so richtig, richtig episch wird, ohne episch zu sein. (Was bedeutet, es ist cooool. Und ich werde es malen. Yay.)

Die Lektüre zuvor war das Manuskript eines gewissen Feuerteufels, der behauptet, er könne keine Romane schreiben. Kann er aber doch. So. ;D

Nebenbei ab und an Steampunk-KGs aus der Anthologie Aethergarn (kostenloses eBook). Verglichen mit den Meisten Anthologien aus dem Bereich Phantastik, die ich kenne, überraschend gut; da wurden gewisse Maßstäbe gesetzt.

Und in Aussicht ist der dritte Band von Geralt, dem Hexer, aus der Feder von Andrzej Sapkowski: Das Erbe der Elfen. Nicht vom fast zu ruhigen Anfang abschrecken lassen ... es ist mal wieder großartig.
  • Ich schreibe gerade: Zuviel auf einmal.

Haramis

  • Gast
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #8 am: 11 Januar 2013, 19:55:46 »
Mikkel Birkegaard: Die Bibliothek der Schatten.
Sehr gut!

bourani

  • Gast
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #9 am: 11 Januar 2013, 22:33:14 »
"Ich, Adrian Mayfield" von Floortje Zwigtman. Hm, schaumermal ...

Sarahleandra

  • Gast
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #10 am: 12 Januar 2013, 11:34:05 »
"Schattenmorellen" von Sigrid Hunold-Reime.
Ein gaaanz langsamer Kriminalroman, der an der Nordseeküste spielt.
Ein wenig schrullig, ein wenig verschroben und verworren, aber durchaus lesenswert!

Offline Windstoß

  • Höllenhund
  • *
  • Beiträge: 131
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #11 am: 12 Januar 2013, 17:51:53 »
Ich lese gerade Morris L. West.   :lesen1:   Steht hier so rum.   :leseteufel:

"Die Fuchsfrau" und "Die Konkubine" hab ich schon durch, jetzt bin ich bei "Der Verschwundene".
Morris kann einfach gut Spannung erzeugen - auf jeden Fall lesenswert.
„Was immer du tun kannst oder erträumst zu können, beginne es. Kühnheit besitzt Genie, Macht und magische Kraft.
Beginne es jetzt.“
Goethe

Aruna

  • Gast
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #12 am: 14 Januar 2013, 16:14:32 »
Seit ich ein kindle habe, bin ich immer auf der Suche  ;D Dabei bin ich auf ein selbstverlegtes Buch (zumindest war kein Verlag angegeben) von Annette Eisenmann gestoßen: "Bassus"

Ich bin von dem Fantasy-Jugendroman wirklich begeistert.

Kurz zum Inhalt:
Der Vater des 13-jährigen Tonys ist ein Schläger. Er bringt seine Tochter um und schiebt Tony die Schuld in die Schuhe. Da Tony als schwierig gilt, landet er in der Kinderpsychiatrie. Tonys Freunde glauben ihm, können aber nichts beweisen. Als Tony flieht, um seinen Vater zu stellen, schenkt ihm die geheimnisvolle Gwanwyn ein keltisches Amulett, das ihn beschützen soll. Tonys Plan geht schief und er tappt seinem Vater in die Falle. Es wird dunkel um ihn und er glaubt zu sterben. Als er wieder erwacht, befindet er sich in der Römerzeit. Bassus, ein römischer Soldat, nimmt ihn zu sich. Bassus kennt das Amulett: Ein Druide hatte es ihm einst geschenkt. Und ein keltisches Mädchen hatte es ihm vom Hals gerissen und sich vor seinen Augen in Luft aufgelöst ... 

Der Stil ist ein wenig schlicht und die Römer haben sich erstaunlich schnell an den Jungen aus der Zukunft gewöhnt, aber ich bin kein Experte für Jugendromane. Das Buch war von vorne bis hinten spannend zu lesen, da drücke ich gern ein Auge zu. Manche Szenen haben mich ehrlich berührt.  :'(

Also wenn es wirklich ein selbstverlegtes Buch ist: Hut ab.


Offline Trippelschritt

  • Erzmagier des Nichts
  • Oberfähnchenaktenmacher
  • Oberdämon
  • *
  • Beiträge: 1.307
    • Pentamuria
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #13 am: 14 Januar 2013, 17:07:40 »
Ich bin mit Rowlings Casual Vacancy oder wie das Ding heißt, halb durch und hadere.

Keineswegs ist es ein großer Wurf. Der Gesellschaftsroman zerfällt in viele kleine Einzelszenen, und es geht kaum voran. Da hätte sie sich einmal an Beispiel nehmen
können an den Uraltbestsellern von Grace Metalious Der enge weiße Kragen (People of Peyton Place + Return to Pexton Place). Die zeigt, wie man so etwas macht.

Aber für männliche Leser ist dieses Buch ein Lehrstück, weil die liebe Frau Rowling in den Dinnergesprächen einiges über die Art der Frauen schreibt, wie sie versuchen die Knoversation zu dominieren oder warum sie überhaupt Konversation betreiben. Da läuft alles auf zwei Ebenen. Na ja, ich bin kein Partylöwe der bürgerlichen Gesellschaft und werde es auch nie sein. Aber für mich war das erhellend.

Also durchaus lesenswert für jemand, der sich fürs Schreiben interessiert.

meint
Trippelschritt
  • Ich schreibe gerade: Tamalone, hieß früher mal Ypsilone
Womit kann der alte Vol Jin euch helfen

Rabenschwinge

  • Gast
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #14 am: 14 Januar 2013, 21:57:04 »
Ich lese "Es", von Stephen King. Zum gefühlten 100sten Mal *gg*

Antigone

  • Gast
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #15 am: 15 Januar 2013, 12:25:54 »
Ich lese "Es", von Stephen King. Zum gefühlten 100sten Mal *gg*

Es gibt einfach Bücher, die man 100 Mal lesen kann. ES gehört da def. dazu!

Neyasha

  • Gast
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #16 am: 16 Januar 2013, 09:43:26 »
Ich habe zuletzt "Saeculum" von Ursula Poznanski gelesen, trotz Warnung von Antigone, die es ziemlich fad fand. Ich selbst fand es streckenweise extrem spannend (bin aber anders als unsere nervenstarke King-Leserin bei diesem Buch schon an den Grenzen dessen, was ich an Grusel ertrage), aber die Auflösung war ja wohl mal unglaublich blödsinnig. Natürlich hat sie sich eh schon die ganze Zeit abgezeichnet, aber ich habe mir dennoch ein sinnvolleres Ende erhofft. Noch dazu sind Verhalten und Motivation der meisten Figuren absolut nicht nachvollziehbar.
Im Vergleich zu "Erebos" (das ich nicht überragend, aber lesenswert fand) fällt "Saeculum" wirklich um Welten schwächer aus. Schade.

Benedek Reloaded

  • Gast
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #17 am: 17 Januar 2013, 10:27:59 »
Ein kleiner literarischer Dreischlag, angeregt durch Film und Fernsehen: eine Überraschung, ein schönes Wiedersehen und eine absolute Enttäuschung. Aber der Reihe nach.

Die Überraschung: nachdem mir (trotz Keira Knightley) "Anna Karenina" in der aktuellen Filmversion recht gut gefallen hat und der Verleih zu Werbezwecken auch das Buch verschickt hat, habe ich mit dem alten Tolstoi begonnen. Und was soll ich sagen - ich bin hängen geblieben und werde das auslesen. Zurecht ein Klassiker.

Das Wiedersehen: Nachdem neulich wieder mal die eher bemühte Verfilmung von "Der letzte Weynfeldt" gelaufen ist, habe ich zwischendurch wieder mal ins Buch hineingelesen. Mittlerweile eines meiner Lieblingsbücher von Martin Suter.

Die Enttäuschung: Ich muss gestehen, normalerweise geht mir Fantasy vierspurig am Arsch vorbei. Und dann hat mir ein Kollege die bluray-Edition der ersten Staffel von "Game of Thrones" geschenkt. In den Weihnachtsferien haben wir mal eine Disc eingeworfen. Und sind mit offenem Mund zweimal fünf Stunden plus Bonusmaterial vor der Kiste gesessen. Seitdem bin ich "Game of Thrones"-süchtig und kann die nächsten Staffelboxen kaum erwarten. Was tut man in der Zwischenzeit? Man lädt sich bei Amazon das Buch dazu runter (Gott sei Dank nur die Leseprobe). Was soll ich sagen? So einen grottigen, weil völlig leblos, blass und blablabla-dominiert geschriebenen (übersetzten) Junk hatte ich schon lang nicht mehr in den Händen. Ich hab's nach der Leseprobe wieder gelöscht und ziehe meinen Hut vor den HBO-Autoren, die daraus so was feines gemacht haben.

Sarahleandra

  • Gast
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #18 am: 17 Januar 2013, 12:11:13 »
Die Enttäuschung: Ich muss gestehen, normalerweise geht mir Fantasy vierspurig am Arsch vorbei. Und dann hat mir ein Kollege die bluray-Edition der ersten Staffel von "Game of Thrones" geschenkt. In den Weihnachtsferien haben wir mal eine Disc eingeworfen. Und sind mit offenem Mund zweimal fünf Stunden plus Bonusmaterial vor der Kiste gesessen. Seitdem bin ich "Game of Thrones"-süchtig und kann die nächsten Staffelboxen kaum erwarten. Was tut man in der Zwischenzeit? Man lädt sich bei Amazon das Buch dazu runter (Gott sei Dank nur die Leseprobe). Was soll ich sagen? So einen grottigen, weil völlig leblos, blass und blablabla-dominiert geschriebenen (übersetzten) Junk hatte ich schon lang nicht mehr in den Händen. Ich hab's nach der Leseprobe wieder gelöscht und ziehe meinen Hut vor den HBO-Autoren, die daraus so was feines gemacht haben.
Dankeschön für diese Aussage, BR!
Ich fand die erste Staffel auch sehr gut gemacht, wir haben sie ebenfalls regelrecht verschlungen.
Bei den Büchern ging es mir ähnlich, ich bin weder mit der Hörbuch- noch mit der ebook-Fassung warm geworden.
Muß aber auch dazu sagen, daß ich sehr wenig Fantasy lese.
Zuletzt die "Klingen"-Trilogie, die mich wegen der unsympathischen Sympathieträger gefesselt hatte.  :ausheck:

Offline Rilyn

  • Imp
  • Oberdämon
  • *
  • Beiträge: 2.142
  • Omne tulit punctum qui miscuit utile dulci.
    • dracoliche.de
Re: Was lest ihr gerade? (2013)
« Antwort #19 am: 17 Januar 2013, 12:34:41 »
 :cscreen:
Die Bücher polarisieren wirklich ... ich mag sie sehr, samt all ihrer Macken, und finde dabei die meisten Serienfolgen unglaublich zäh und flach (was nicht bedeutet, dass ich dei Serie nicht mag ... ebenso samt all der Macken); da fehlen mir die Pointen, bzw die aus den Büchern saufen im durchweichten Spannungsbogen ab.
In beiden Fällen sind die englischen Originale aber deutlich besser als die deutsche Übersetzung.


topic: auch ein Wiedersehen, Jack Londons Call of the Wild, diesmal auf Englisch (habs zuletzt gelesen, als ich 12(?) war). Bis auf eine Zeile mit einer unfeinen Bemerkung, die im Jugendbuch entschärft war, hatte ich noch fast jede im Kopf. Ohwei. ;D
  • Ich schreibe gerade: Zuviel auf einmal.