Autor Thema: Romane die man unbedingt gelesen haben muss.  (Gelesen 26532 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gregorius

  • Gast
Re: Romane die man unbedingt gelesen haben muss.
« Antwort #20 am: 24 Januar 2008, 14:29:31 »
Bücher die man gelesen haben muss, hm:

Patrick Süßkind - Das Parfüm

Ken Follett - Die Säulen der Erde

Ottfried Preußler - Krabat

Stephen King - Brennen muss Salem

Stephen King - Sie

Stephen King - Die dunkle-Turm-Saga (gut, das sind 7 Bücher)

J.R.R. Tolkien - Der Herr der Ringe

Sergej Lukianenko - Spektrum (gerade durch und - boah.)

Sergej Lukianenko - Die Wächterreihe (Wächter der Nacht, Wächter des Tages, Wächter des Zwielichts, Wächter der
                                                                                                                                          Ewigkeit)
Grundsätzlich empfiehlt sich außerdem alles von Pratchett ;D.

Tauglanz

  • Gast
Re: Romane die man unbedingt gelesen haben muss.
« Antwort #21 am: 25 Januar 2008, 22:34:33 »
Hm, eine Reihe von Büchern, von denen ich denke es lohnt sich, die zu lesen:

Peter Hoeg Das stille Mädchen (Wie ich finde sein bisher humorvollstes Buch)

Michael Crichtion Next, Beute, Welt in Angst, Congo

Minette Walters Der Außenseiter/Die Schandmaske/Der Nachbar/Fuchsjagdt/Echo/Schlangenlinie

Jostein Gaardner Das Leben ist kurz

Barbara Hambly Der Zauberturm/Der Magabytemagier/Das Dämonentor/Jagd der Vampire/Gefährten des Todes

Jo Clayton Brennende Erde (und wie auch immer die restlichen Bücher der Reihe heißen; SF)

Isaac Asimov Der Jahrhundertplan (die anderen fand ich gar nicht mehr so gut, aber das erste fand ich sehr interessant) und die Robotergeschichten

Jean Christopher Grangé Die prupurnen Flüße (ich fand das Buch bedeutend besser als den Film)

Dave Wolverton Die goldene Königin (SF)

Kipling Kim, Geheimdienst in Indien


Hm, ich habe das Gefühl mir müssten viel mehr einfallen, die ich eigentlich wirklich gut finde, aber irgendwie ist gerade Sense  :weissnicht:

Abigail

  • Gast
Re: Romane die man unbedingt gelesen haben muss.
« Antwort #22 am: 05 März 2008, 15:52:26 »
Ja, es gibt eine Buchreihe - ich weiß nicht, ob die hier schon erwähnt wurde - von der ich der Meinung bin, dass man sie unbedingt lesen sollte.

Und zwar: Sabriel, Lirael, Abhorsen von Garth Nix.

Klasse Bücher. :D

GinaTonic

  • Gast
Re: Romane die man unbedingt gelesen haben muss.
« Antwort #23 am: 05 März 2008, 16:08:33 »
oky, ücher, ie man unbedingt gelesen haben muss...*zumbücherregalrennundnachschau*
Also:
-Die Wolkenvolk Trilogie von Kai Mayer (Seide und Schwert, Lanze und Licht, Drache und Diamant)
-Die Bis(s) Trilogie von Stephenie Meyer (Twilight, new Moon, Eclipse, bzw. Bis(s) zum Morgengrauen, Bis(s) zur Mittagsstunde, Bis(s) zum Abendrot..okay, die englischen Titel sind besser.) Diese Bücher sind unglaublich *schmacht*
-Das Geisterhaus von Isabel Allende
-Doch mit den Clowns kamen die Tränen von Johannes MArio Simmel
-Die Nebel von Avalon von Marion Zimmer Bradley
-Tintenherz, Tintenblut, Tintentod von Cornelia Funke
-Die Leiden des jungen Werther von Goethe
- (was leichteres, trotzdem unglaublich Spannend... :zitter:) Der Schwarm von Frank Schätzing
- Die Verwandlung von Franz Kafka
-Prügelknabe von Jana Frey
- Jugend ohne Gott von Ödön von Horvàth (eigentlcih müsste ich es hassen, ich habe heute dreieinhalb stunden schulaufgabe darüber geschrieben)
-Natürlcih Herr der RInge, wobei ich die Filme besser finde als die Bücher, was bei mir eine absolute Ausnahme ist...
-Eine wie Alaska, ich weiß leide nicht mehr von wem, aber dieses Buch ist nichts für Frohgemüter, wei ldie danach nciht mehr froh sind, da sich das Buch mit den letztendlcih zum Suizid führenden Depressionen der Protagonistin befasst...
ja soweit erstmal....
Lg Gina

Abigail

  • Gast
Re: Romane die man unbedingt gelesen haben muss.
« Antwort #24 am: 08 März 2008, 12:55:03 »
Zitat
Die Leiden des jungen Werther von Goethe

Hm... dieses Buch hat es mir ehrlich gesagt nicht so angetan, aber kommt ja auf den individuellen Geschmack an. :)


Ansonsten ist mir noch Isabel Abedi - Whisper eingefallen. Finde ich sehr gut, das Buch.

EmiliaG

  • Gast
Re: Romane die man unbedingt gelesen haben muss.
« Antwort #25 am: 08 März 2008, 15:09:11 »
"Flug der Störche" von Jean-Christophe Grange und
"Glenraven" Marion Zimmer Bradley sind bislang meine Favoriten.

karinkla

  • Gast
Re: Romane die man unbedingt gelesen haben muss.
« Antwort #26 am: 11 März 2008, 19:23:19 »
Ich möchte noch zwei Autoren / Reihen anfügen:

1. David Eddings. Die 'Belgariad-Saga' mit fünf Bänden, beginnt mit 'Das Kind der Prohphezeiung'
und die 'Malloreon-Saga' als Fortsetzung dazu, auch fünf Bände, beginnt mit 'Die Herren des Westens'.
Ich liebe beide Reihen, es ist Fantasy mit Humor geschrieben, sympathischen Protas, einer schönen Sprache.

2. Anne McCaffrey - Die Drachenreiter von Pern. Eine Mischung aus Science Fiction und Fantasy. Fängt an mit 'Die Suche der Drachen' und umfasst so ca. 15 Bände. Nicht immer gleich gut, aber trotzdem lesenswert. Ich krieg sie jetzt nicht alle zusammen, aber A.M. fügt dem 'Genre' über Drachen eine faszinierende Facette hinzu. Finde ich jedenfalls als absolutes Muss.

LG Karinkla

Haramis

  • Gast
Re: Romane die man unbedingt gelesen haben muss.
« Antwort #27 am: 11 März 2008, 19:30:39 »
Die Drachenreiter von Pern sind klasse!  :klatsch:

Unbedingt lesen: Die Bibel nach Biff von Christopher Moore!  :victoria:

Auch toll:
To kill a mockingbird von Harper Lee (Vorsicht, Klassiker ;)).

 :devcool:

Offline felis

  • Grillmeister
  • *
  • Beiträge: 778
    • Das Minimalismusexperiment
Re: Romane die man unbedingt gelesen haben muss.
« Antwort #28 am: 11 März 2008, 21:34:04 »
@karinkla, wenn du Eddings (auch) magst, musst du unbedingt die neue Reihe lesen (The elder gods, the younger gods) Kenne leider die dt. Titel nicht, weil ichs auf englisch gelesen habe, weiß aber, dass es die deutschen Übersetzungen inzwischen gibt.
Ich schreibe gerade mein Blog

"Dunkelwelt" reloaded

karinkla

  • Gast
Re: Romane die man unbedingt gelesen haben muss.
« Antwort #29 am: 11 März 2008, 22:14:10 »
Echt? Ich habe nämlich nach der 'Tamuli-Saga' die Finger von ihm gelassen. Hat mir gar nicht gefallen. Und 'Althalus' hab ich nur angelesen, dann weggelegt.
Und nachdem die Rezensionen bei Amazon über seine 'Götterkinder' so kontrovers ausfallen, hab ich sie nicht mal versucht. Gehen die denn wieder mehr in die Richtung seiner ersten Bücher?

LG Karinkla

Offline felis

  • Grillmeister
  • *
  • Beiträge: 778
    • Das Minimalismusexperiment
Re: Romane die man unbedingt gelesen haben muss.
« Antwort #30 am: 11 März 2008, 22:16:28 »
Althalus hab ich nicht gelesen. Die Götterkinder (ist das der dt. Titel?) sind bester ironischer Eddings vom Feinsten. Mir haben die sehr viel Spaß gemacht...
Ich schreibe gerade mein Blog

"Dunkelwelt" reloaded

Moons

  • Gast
Re: Romane die man unbedingt gelesen haben muss.
« Antwort #31 am: 12 März 2008, 19:57:08 »
Ich persönlich liebe die Elenium-Saga von Eddings. Drei Bände mit sehr sympathischem Prota, wie ich finde. Ein bisschen verwirrt hat mich die Beschreibung der Tamuli-Saga: Gleicher Prota, gleicher Gott, der "vernichtet" werden muss. Deswegen hab ich die Finger davon gelassen, kam mir eher wie so ne Neuauflage vor...  :weissnicht:

Sonst, was man meiner Meinung noch gelesen haben muss:
"Der Kreis der Dämmerung" von Ralf Isau. Absolut genial, wie dieser Mann reale Geschichte des 20. Jahrhunderts mit einer Fantasy-Geschichte verweben kann. Ich liebe diese vier Bücher. Auch wenn der Anfang vielleicht etwas... schleppend ist, es lohnt sich, weiterzulesen.

karinkla

  • Gast
Re: Romane die man unbedingt gelesen haben muss.
« Antwort #32 am: 13 März 2008, 18:45:36 »
Zitat
Ich persönlich liebe die Elenium-Saga von Eddings. Drei Bände mit sehr sympathischem Prota, wie ich finde. Ein bisschen verwirrt hat mich die Beschreibung der Tamuli-Saga: Gleicher Prota, gleicher Gott, der "vernichtet" werden muss. Deswegen hab ich die Finger davon gelassen, kam mir eher wie so ne Neuauflage vor...
Ja, die Elenium-Sage ist auch noch schön, kommt aber meines Erachtens nicht mehr an die ersten beiden Reihen heran. Und mit der Tamuli-Saga hast du vollkommen recht, sei froh, dass du's gelassen hast.

@ felis
Ich denke schon heftig über die 'Götterkinder' nach, vielleicht probier ich's einfach mal.

LG Karinkla

Leony19

  • Gast
Re: Romane die man unbedingt gelesen haben muss.
« Antwort #33 am: 14 März 2008, 09:03:06 »
Dann mache ich hier auch mal Werbung dafür.

"City of Bones - Chroniken der Unterwelt" von Clarissa Clare .
Total genial. In dem Buch werden die Dämonen richtig aufgemischt. ;-) Der zweite Band kommt Juni 2008 und der dritte 2009 im März, glaub ich, raus.

Dann sollte man noch lesen:

"Peter Pan" James M. Barrie. Ich fand ihn total toll. Lese ihn immer wieder gern. ;-)
"Felidae" von Akif Pirincci (für alle, die Krimis mögen und denen ziemlich makabere Geschichten nichts ausmachen.
"Götterkinder" David und Leigh Eddings, hab ich leider nur den ersten Band. 
Für Hohlbeinfans:
- Dreizehn
- Märchenmond 1-3 (4 ist nicht so dolle)
- Anders 1-4
- Unterland
- Elfentanz
- Die Bedrohung
- Katzenwinter
- Der Greif
- ... usw.
(Die neueren Bücher fand ich persönlich bisher nicht so gut. Mit einigen Ausnahmen (Anders z.B.)  waren die nicht ganz so mein Geschmack.

LG
Leony

PS. danke für den Hinweis, habs mal schnell korrigiert.
« Letzte Änderung: 14 Mai 2008, 20:27:11 von Leony19 »

Neyasha

  • Gast
Re: Romane die man unbedingt gelesen haben muss.
« Antwort #34 am: 14 März 2008, 14:04:44 »
Zitat
"Peter Pan" Peter S.Beagle
:wiejetzt: Peter Pan ist von J. M. Barrie, Peter S. Beagle ist der mit dem letzten Einhorn.  ;)

Leony19

  • Gast
Re: Romane die man unbedingt gelesen haben muss.
« Antwort #35 am: 17 März 2008, 20:18:39 »
Ups, ja richtig. Wie peinlich! *Unter dem Bett verkriecht und sich schämt*

Da hab ich sie doch durcheinander gebracht. In meinem Kopf spuken echt zu viele Autoren herum. Danke für die Korrektur.
Das kommt davon, wenn man ein Buch aufschreibt und noch an ein anderes denkt.  :devevil:


LG
Leony
« Letzte Änderung: 18 März 2008, 13:54:34 von Leony19 »

GinaTonic

  • Gast
Re: Romane die man unbedingt gelesen haben muss.
« Antwort #36 am: 30 März 2008, 15:55:47 »
Ich habe in der letzten Woche, wo ich in Italien war, zwei unglaublihc wahnsinnig tole Bühcer gelesen...einfach der hammer
folgende:
Die Bücherdiebin, von Markus Zusak. Eine Kriegsgeschichte und das besondere ist, dss sie ausd er Sicht des Todes beschrieben ist. Nicht sehr düster, der Tod hat einen fablehaften Humor;D
Das Aion, von Michael Marrak. Eine Mischung aus Fantasy und Science Fiction...*lechz*

Voleur_de_Feu

  • Gast
Re: Romane die man unbedingt gelesen haben muss.
« Antwort #37 am: 31 März 2008, 00:26:30 »
Hm - was muss man schon gelesen haben? *grübel*

Egal. Meine Empfehlungen - höchst subjektiv, natürlich:

Frédèric Beigbeder: "Windows of the world" (Vorsicht: absolut nichts für die zartfühlende Leserschaft ohne starke (Magen)-Nerven)
Leo Perutz "Nachts unter der steinernen Brücke" (Ein wundervolles Geschichten-Rondo im Prag zu Zeiten Kaiser Rudolfs. Mystik, Legenden, zauberhafte Sprache)
Michel Houellebecq "La possibilité d'une île" (Postapokalypse trifft auf Psychostudie, zynisch, teilweise abstossend, immer brilliant)
Graham Greene "The Captain and the enemy" (Subtile und in leisen Tönen beschriebenes quasi-Vater-Sohn-Verhältnis)
Neil Gaiman "American Gods" (vergessene Götter und eine Reise quer durch Amerika, und das ganze auch noch ausgesprochen unterhaltsam erzählt)
Umberto Eco "Das Foucault'sche Pendel" (weil Okkultismus, Ironie und Gelehrsamkeit eine wunderbare Mischung abgeben)
Choderlos de Laclos "Les liasons dangereuses" (wunderbare Sprache, wunderbarer Zynismus, wunderbares Flair, hocherotisch)


Wave

  • Gast
Re: Romane die man unbedingt gelesen haben muss.
« Antwort #38 am: 03 Mai 2008, 13:47:01 »
Gut, dann gebe ich meinen Senf jetzt auch dazu:

" Die Nebel von Avalon" - Marion Zimmer Bradley

"Das Haus zwischen den Welten" - Marion Zimmer Bradley

Eine imho gelungene Mischung aus Phantastik und Fantasy! Sehr selten so etwas!

"Sofies Welt" - Jostein Gaarder

"Brandzeichen" - Dean Koontz

Ist zwar auch auf Horror angelegt, aber viel gravierender kommt das Phantastik-Element des Hundes mit Menschenverstand raus, und wie der Protagonist allmählich herausfindet, dass der Hund, der ihm zugelaufen ist, wahrhaftig richtig denken kann. Faszinierend.

"Lauf, Jane, lauf" - Joy Fielding

"Zähle nicht die Stunden" - Joy Fielding

Zunächst unscheinbare (und für die Protagonistin interpretierbare) Symptome weisen bereits auf eine tödliche Krankheit hin. Jedes Symptom erscheint zunächst harmlos, wenn auch leicht merkwürdig... Bis eines Tages die Ursache entdeckt wird ...

"Der Zeitreisende" H. G. Wells - sowie seine gesamten Kurzgeschichten

"Die Rückkehr des Zeitreisenden" von Friedell - Die ganze Thematik auf lustig-ironische Weise fortgesetzt.




Viskey

  • Gast
Re: Romane die man unbedingt gelesen haben muss.
« Antwort #39 am: 03 Mai 2008, 15:32:19 »
Eine - keineswegs vollständige - Liste meinerseits:


o
  • "Das Magdalena Evangelium" von Kathlee McGowan - Selten ein so spannendes Buch gelesen, wobei man natürlich etwas für kirchliche/biblische Themen übrig haben muß.
  • "Einladung zur Enthauptung" von Vladimir Nabokov - Der Mann konnte schon was. Und auch wenn bei Nabokov am Ende immer einer sterben muß, hier paßt es mal.  ;)
[/li][/list]"The Long Walk" von Stephen King - spielt zwar in einer Parallelwelt, aber die ist unserer ziemlich ähnlich, und darum geht's eigentlich auch gar nicht. Es geht um eine Gruppe Jugendlicher, die eine gewissen STrecke gehen müssen, und dabei nie länger als (ich glaube) eine Minute stehen bleiben dürfen. Am Ende bleibt nur einer übrig, die anderen sterben auf dem WEg. Und die Gespräche, die sich unter den Jungs ergeben... grandios.
Die Wüstenplanet-Reihe - Die Versuche, die Geschichte zu verfilmen, sind fehlgeschlagen. David Lynch's Film ist eine Lachnummer, und diese Trilogie neueren Datums ist auch nur langweilig und pathetisch. Die Größe des Universums ist einfach außerhalb des Buches unerreicht. (Und damit meine ich ein großes leeres, nicht ein großes volles Universum.)
Stephen King - hierbei speziell die Dark Tower- Reihe und Bag of Bones (sorry, keine deutschen Titel, da auf Englisch gelesen)
Aus der Kinderbuchabteilung: Das kleine Gespenst - hab ich als Kind unzählige male gelesen
Aus der Jugendbuchabteilung: Die Schreckensteinbücher. Wie oft ich DIE gelesen hab, fragt nicht.

Und jetzt mach ich einen neuen Fred auf, mir brennt da nämlich noch was auf der Seele...

Viskey