Autor Thema: Stephen King: Das Leben und das Schreiben  (Gelesen 1505 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline FF

  • Admin
  • Oberdämon
  • ***
  • Beiträge: 2.694
    • Ich im Netz
Stephen King: Das Leben und das Schreiben
« am: 17 Dezember 2005, 22:27:49 »
Geschrieben von TELEJANO Mittwoch, September 28, 2005 @ 16:18:41 

Das Buch hab ich auch, mal für 2,- als Mängelexemplar (der einzige Mangel, den das Buch hatte, war wahrscheinlich, dass es zu lange im Regal stand) aus ner Wühlkiste gezogen und habs innerhalb kürzester Zeit verschlungen.
Der erste Teil des Buches ist eine kurze Biographie von Mr. King, die kann man lesen, muss man aber nicht unbedingt Aber ich persönlich fand sie sehr interessant und auch wirklich locker-flockig geschrieben und genauso zu lesen. Also wer sich dafür interessiert der liests, wer nicht, der blättert es einfach weg.
Der zweite Teil beschäftigt sich dann damit, wie little Stephie schreibt. Er fügt jedes mal hinzu, dass es kein Patentrezept zum Schreiben gibt und erklärt wirklich nur, wie ER schreibt. Dementsprechend gibt es auch keine Übungen (die ich sowieso eher als überflüssig empfinde), aber eben viele Beispiele aus Kings Lebenswerk. Die entsprechenden Texte sind immer kurz erklärt und er gibt Beispiele, aber alles so geschrieben, das man kein einziges von Kings Büchern gelesen haben muss, um zu verstehen, wovon er spricht und worauf er hinaus will.
Auch der Teil ist sehr spaßig und locker geschrieben, also es ist kein trockenes "Fachbuch", sondern mehr so, als würde man mit King nen Kaffee trinken und dabei übers Schreiben plaudern.
Ich fand das Buch wirklich sehr gut. Ob und wenn ja was man daraus für sein eigenes Schreiben rausziehen kann ist schwer zu sagen. Wer dazu neigt ähnliche Schreibgewohnheiten zu haben wie Herr King, der bekommt sicher einige gute Tipps, aber wer nunmal komplett anders arbeitet wird mit den Sachen eher weniger anfangen können. Aber wie gesagt, es lohnt sich auch, das einfach nur so zur Unterhaltung zu lesen.

Zitat: "Dieses Buch ist ein kurzes Buch, denn Bücher über das Schreiben sind voller Blödsinn. [...] Ich dachte mir: Je kürzer das Buch, desto weniger Blödsinn steht drin."
« Letzte Änderung: 22 November 2007, 16:09:24 von Wolfsrufer »
  • Ich schreibe gerade: RZ 2, Glitzi 9 (18.795 W), Talarea, Das zwölfte Geheimnis.