Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Links / Re: It’s All About Story And Nothing Else - UCLA Professor Richard Walter
« Letzter Beitrag von eska am 18 April 2019, 19:37:43 »
Vielen Dank für den Tipp! :cheerful:

Ich habe das ganze Video häppchenweise gesehen und fand vieles bestätigend und noch mehr interessant.
Meine zwei Lieblingsstellen sind die über 1. offen bleiben für Überraschungen beim Schreiben (sich nicht in das verbeißen, was man eigentlich geplant hat, wenn gar nichts mehr geht) und 2. "Everywriter hates to write - what we love is having written." (auch wenn es überzogen ist, es hilft beim Kampf um den immer noch besseren, endlich 'richtigen' Text).
Zwei wichtige Pfeiler in Krisenzeiten...

Ich wünsche allen, dass sie etwas darin finden, was sie brauchen!

eska :wink:
2
Links / Re: It’s All About Story And Nothing Else - UCLA Professor Richard Walter
« Letzter Beitrag von FF am 13 April 2019, 18:58:54 »
Es gibt ein paar Auszüge als einzelne Videos, aber ich fand das gesamte Ding sehr anhörenswert. :)
3
Links / Re: It’s All About Story And Nothing Else - UCLA Professor Richard Walter
« Letzter Beitrag von Lilith am 13 April 2019, 12:20:45 »
Danke für den Link! Ich schau nachher mal rein. Gibt es Stellen, die du besonders empfehlen kannst, oder Aussagen, die du wichtig findest?

Ich bin gespannt. :)
5
Bücher / Re: Was lest ihr gerade? (2019)
« Letzter Beitrag von SirJasonCrage am 03 April 2019, 21:33:01 »
Ich lese gerade Faust. Letztens mit einer Kollegin in der Mittagspause auf Faust gekommen, ich hab gleich mal zitiert was ich noch aus der Schulzeit auswendig konnte, da meint sie sie hat noch ein Exemplar rumliegen.

Also les ich das jetzt. Das letzt mal ist 9 Jahre her und es liest sich angenehmer, wenn man nicht zum lesen gezwungen wird.

Eines bringt mir allerdings Frust und ich hab es spontan in Reimform gebracht:


Wenn ich dieses Schema seh,
Kann ichs flüssig lesen,
Weil ich gleich den Rythmus seh,
So einfach ists gewesen.

Auch dieses Schema
Ist mir ein Thema.
Ist leichter sogar,
Als das erste war.

Doch kommert zuerst ein halber Reim,
Ein ganzer zwischendrin,
Fehlt mir dafür der Sinn.
Dem geh ich immer auf den Leim.


Jedes Mal wenn ich grad einen schönen Lesefluss hab und mir im Kopf vorstellen kann, wie Schauspieler das vor sich hin singen kommt ein behinderter a-b-b-a Reim und grätscht mich weg.  :nudelholz: :nudelholz:

Ansonsten aber sehr angenehme Lektüre  :lesles:
6
Fantasy / Re: Daimonia - überarbeitet und erweitert
« Letzter Beitrag von Zitatus am 02 April 2019, 06:43:19 »
Hallo Ben,

danke für Dein Feedback. Schön, dass Thad bei Dir wie beabsichtigt ankommt. Die Fragen, die Du zum Schluss stellst werden sich (hoffentlich) in der nachfolgenden Story ganz von selbst beantworten.

Liebe Grüße
Zitatus
7
Bücher / Re: Was lest ihr gerade? (2019)
« Letzter Beitrag von Trippelschritt am 26 März 2019, 08:47:25 »
Auf den ersten Seiten bei den Stammbäumen der Vorfahren ;D
8
Bücher / Re: Was lest ihr gerade? (2019)
« Letzter Beitrag von SirJasonCrage am 25 März 2019, 18:36:13 »
Warte mit dem Schwarm nur, bis du den Flashback zu den Eskimos hast. Da legst Du das Buch dann weg :D

Ich fand den Schwarm recht gut, glaube aber dass ich für das Buch eigentlich noch nicht reif genug war als ich es gelesen habe.


Wo bist Du bei Perry Rhodan?
9
Bücher / Re: Was lest ihr gerade? (2019)
« Letzter Beitrag von Trippelschritt am 25 März 2019, 09:46:15 »
Andreas Eschbach: Herr aller Dinge
und Perry Rhodan

A. Eschbach hat immer wieder gute Ideen. Mal etwas über Nanobots ist schon spannend. aber der letzte Funke springt nicht über. Das liegt vielleicht daran, dass der Plot es schwer macht, sich mit den figuren zu identifizieren.

Und dann endlich mal Frank Schätzing: Der Schwarm.
Mit dem Autor habe ich schon einmal schlechte Erfahrungen gemacht. Er schreibt so umständlich und kann der Versuchung nicht widerstehen zu berichten, was er beim Recherchieren alles gelernt hat. Das macht den Plot so langsam. Aber beim Schwarm stimmt die Story. Dieses Mal werde ich einen Schätzing mal zu Ende lesen, schätze ich.

Liebe Grüße
Trippelschritt
10
Bücher / Re: Was lest ihr gerade? (2019)
« Letzter Beitrag von eska am 23 März 2019, 10:50:32 »
 :lesles:

Nachtrag:

Elizabeth Strout: 1.Bleib bei mir.
und
2.Das Leben natürlich.
Beide sehr angenehm zu lesen, haben mich aber nicht so sehr gepackt wie Mit Blick aufs Meer.
1. zeichnet die Krise eines verwitweten Pfarrers nach, der sein Leben als Vater und Sohn, als Verkündiger und Gläubiger, als Menschenkenner per Beruf nicht in den Griff bekommt.
2. entrollt die Geschichte einer Familie (dreier Geschwister mit sehr unterschiedlichem Erfolg im Leben), als ein Sohn bzw. Neffe sich in ernste, publikumswirksame Schwierigkeiten bringt.

Fredrik Backman: Ein Mann namens Ove.

Für Harmoniesüchtige ein wohltuendes Buch. Und dabei irgendwie glaubhaft, weil so normal. Dabei wirklich komisch. Sehr liebenswert.

Jane Smiley. Tausend Morgen.
Heftig. Hat mich fasziniert und irritiert und abgestoßen und nicht losgelassen.
Eine Story, von der man sich erholen muss. Hat den Pulitzer-Preis gewonnen.

Hans-Josef Ortheil, Lesehunger.
Habe ich quer bzw. nur in Teilen gelesen.
Es gibt fiktiv oder real mehrere Interviews über Ortheils Lektüre-Empfehlungen wieder, springt dadurch viel, aber bietet immer wieder Perlen und Einblicke - zur 'Verortung' von
Schriftstellern, den verschiedenen Typen des Lesens/Schreibens... Sehr
schöne Zitate verschiedenster Lektüren. Ein Kapitel Tipps für
junge Schreiber, das allerdings vor allem den individuellen Weg zum
literarischen Schreiben anmahnt, die sogenannte biographische Suche.
Seiten: [1] 2 3 ... 10